Englisch

„Hello, good morning… My name is Susann“

So beginnt bei uns der Start der 1. Englischrunde, die wöchentlich für die Maxi-Kinder stattfindet. Dabei dreht sich alles vom ersten Moment an um das Schaf Susann, dass nur in der „fremde“ Sprache spricht und immer ihren Koffer dabeihat. Sie fliegt nämlich jede Woche aus Irland zu uns in den Kindergarten ?

In diesem Koffer sind wechselnde Aufgaben für die Kinder, damit diese in spielerische Art und Weise an die fremde Sprache herangeführt werden. Diese Aufgaben sind z. B. die Bezeichnung der einzelnen Körperteile oder die Namen der Farben in Englisch.

Susann erklärt dann immer das Ziel und die Aufgaben der Treffen und Hr. Buer ist als „Dolmetscher“ für die Kinder dabei. Haben die Kinder mal eine Frage, wie ein bestimmtes Wort heißt, können sie auch Susann direkt fragen.

Ziel der Englischrunde im Kindergarten ist es, den Kindern eine erste Begegnung mit der Fremdsprache Englisch zu ermöglichen und nicht, ihnen beizubringen, perfekt Englisch zu sprechen. Es geht eher darum, den Kindern zu zeigen, dass Englisch Spaß macht, und dass man fremde Sprachen mit ein bisschen Übung verstehen und sprechen lernen kann. Dieses Wissen um andere Sprachen eröffnet den Kindern auch eine neue Perspektive auf die Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache in ihrer Umgebung. Frühes Fremdsprachen lernen fördert so das Interesse an anderen Sprachen und Toleranz.

Außerdem bekommen die Kinder durch die Englischrunden einen Einblick in die Kultur, Traditionen und Feste des englischen Sprachraums, die mit authentischem Material wie Bilderbüchern, Liedern und Reimen lebendig wird.

Die Englischrunden im Kindergarten sollen eine Einführung, eine Hinführung zur Weltsprache Englisch sein und kein Unterricht!